Im Gespräch mit den Gründern vom Webmontag Darmstadt

Flyer Webmontag Darmstadt #wemoda

Flyer Webmontag Darmstadt #wemoda

#Wmfra, #wemoof und #wemoda: Nach Frankfurt und Offenbach startet jetzt auch Darmstadt mit einem eigenen Webmontag!
Am 2. November geht’s los, in der Centralstation Darmstadt, zum Thema “Digitale Transformation”.
Anna Groos, Mitglied des #wemoda Orga-Teams und Vorsitzende des Vereins „Digitale Darmstadt e.V.“, hat dem Social Media Club Frankfurt einige Fragen hierzu beantwortet.

Anna Groos, Mitglied des wemoda Orga-Teams und Vorsitzende des Vereins "Digitale Darmstadt e.V."

Anna Groos, Mitglied des #wemoda Orga-Teams und Vorsitzende des Vereins „Digitale Darmstadt e.V.“
Quelle: Schumacher. Visuelle Kommunikation

Wie kam es zur Idee für einen eigenen Webmontag in Darmstadt?

WEMODA: Wir sind alle große Freunde der Webmontage in der Umgebung. Vor allem beim Webmontag Frankfurt sieht man einige von uns häufiger vor und auf der Bühne. Deshalb war uns das Format sehr nah, als wir darüber nachdachten, wie man die Darmstädter Digitalszene ein bisschen näher zusammenbringen könnte. In Darmstadt gibt es eine große Bandbreite an Agenturen, Unternehmen und Institutionen aus der digitalen Branche, die sich gegenseitig helfen und ergänzen könnten – wenn sie denn nur miteinander ins Gespräch kämen. Das taten sie bisher höchstens auf typischen “Sekt und Häppchen”-Veranstaltungen. Und die liegen uns nicht so ganz. Der Weg zum eigenen Webmontag lag also quasi auf der Hand und die Idee dazu reifte schon seit mehr als zwei Jahren in einigen Köpfen.

Bitte stellt Euer #WEMODA-Team kurz vor!

WEMODA: Das Team hinter dem Webmontag ist ein Netzwerk aus Darmstädter Agenturen. Wir haben Web-Tech-Experten der Agentur ion2s, Designer der Agentur Schumacher. Visuelle Kommunikation, Experten für Content von der Profilwerkstatt, Online-Kommunikatoren von quäntchen+glück, Fullservice-Dienstleister von Camao und seit neuestem noch die Video- und Livestream-Profis von vsonix an Bord. Allesamt sind wir Mitglieder des neu gegründeten Vereins “Digitale Darmstadt e.V.”

Warum habt Ihr hierzu den Verein Digitale-Darmstadt e.V. gegründet? Wer sind die Mitglieder / Träger des Vereins?

WEMODA: Der Verein war ein wichtiger Meilenstein in der Organisation des Webmontag Darmstadt. Wie schon gesagt sind wir ein Zusammenschluss vieler Agenturen, die alle gleichberechtigt auftreten. Deshalb brauchten wir eine neutrale Körperschaft unter der wir agieren können. Das fängt bei simplen Fragen wie dem Hosting der Website an und hört bei Sponsorenverträgen auf. Als Verein haben wir uns auf eine Satzung geeinigt und können alle unter einem Namen handeln.

Wie habt Ihr die Aufgaben untereinander aufgeteilt?

WEMODA: Zuerst haben wir die große Gruppe in mehrere kleine Gruppen unterteilt, um agiler arbeiten zu können. Ein Team fürs Sponsoring, eins für die Speaker-Suche, eins für Marketing und eins für die Planung des Events. In den Teams waren dann agenturübergreifend Orgamitglieder vertreten. Und dann ging’s auch schon los.

Slideshare-Präsentation: Wer 1000001 sagt, muss auch 1000010 sagen. In zehn Schritten zum WEMODA.


Es gibt auch Sponsoren, wie habt ihr euch gefunden? Und was versprecht Ihr euch von der Zusammenarbeit?

WEMODA: Sponsoren sind für den Webmontag essentiell, denn die Veranstaltung kostet aus guten Gründen keinen Eintritt. Wir sind sehr glücklich, die direkte Unterstützung der Stadt Darmstadt zu genießen. Außerdem haben wir mit dem House of IT ein großes Branchen-Cluster auf unserer Seite. Mit der Hochschule Rhein-Main, SILVERERP, IT & MEDIA FUTUREcongress, darmstadtium, Unterschied & Macher, PCE-Net und Flinc ist außerdem noch eine schöner Mix aus wissenschaftlichen Institutionen, Branchenkennern, Unternehmen, Agenturen und Start-ups vertreten. Eine Mischung, wie wir sie uns natürlich auch für die Teilnehmer des Webmontags Darmstadt wünschen.

Der neue Webmontag hat ein eigenes neues Erscheinungsbild, warum?

WEMODA: Jeder Webmontag hat sein eigenes Erscheinungsbild – und das wollten wir für unseren natürlich auch. Das Design-Konzept entstand in einer sehr frühen Planungsphase, in der wir alle richtig Lust hatten, ganz bald loszulegen. Und da wir tolle Designer im Team haben, konnten die direkt zeigen, was ihnen so einfällt. Wir anderen waren vom Designkonzept direkt begeistert. Ein Kronkorken im Logo, der zum einen für Geselligkeit und Networking steht – mit dem man aber auch offline bei der Veranstaltung ganz viel anstellen kann. Außerdem ist das Design unglaublich robust. Mittlerweile haben drei verschiedene Agenturen an Grafikmaterial gearbeitet und trotzdem bleibt der einheitliche Look bestehen. Finden wir super.

Logo Webmontag Darmstadt #wemoda

Logo Webmontag Darmstadt #wemoda Quelle: Webmontag Darmstadt

Wer ist die Zielgruppe des #WEMODA? Was werden die nächsten Themen sein? Werdet Ihr auch mit anderen Webmontagen, wie z.B. mit dem #wmfra, zusammenarbeiten?

WEMODA: Die Zielgruppe des Webmontag Darmstadt sind Tech-Unternehmen, Institute, Hochschulen, Start-ups und Agenturen aus Darmstadt und Umgebung. Aber prinzipiell einfach Leute, die Lust auf’s Web haben – von Studierenden über Berufseinsteiger bis zur Chefetage. Bei den nächsten Themen sind wir noch sehr offen. Bei nur zwei geplanten Veranstaltungen pro Jahr haben wir viel Zeit zum Nachdenken und Vorbereiten.

Centralstation Webmontag Darmstadt #wemoda

Centralstation Webmontag Darmstadt #wemoda Quelle: Webmontag Darmstadt

Am 2. November startet der erste Webmontag in Darmstadt. Wer sind die Referenten und was ist das Thema des Abends?

WEMODA: Das Thema des ersten Webmontag Darmstadt ist “Digitale Transformation”. Wir nähern uns dem Thema von drei verschiedenen Richtungen: Anja Fehlau (SAP) erzählt von der Reise eines der weltweit größten Software-Unternehmen zu Design Thinking. Prof. Dr. Thomas Pleil (h_da) spricht über seinen Ansatz, ein so schnelllebiges Feld wie Onlinekommunikation studierbar zu machen. Johannes Kleske (Third Wave Berlin) ruft zur nächsten großen Arbeiterbewegung auf und erklärt, wie Menschen und Maschinen zukünftig zusammenarbeiten werden. Daneben wird es noch vier kurze Talks à fünf Minuten geben, in denen Menschen mit tollen Projekten, Veranstaltungen und Ideen zu Wort kommen.

Speaker Webmontag Darmstadt #wemoda

Anja Fehlau, Prof. Dr. Thomas Pleil und Johannes Kleske Speaker des Webmontags Darmstadt am 2.11.15 #wemoda Quelle: Webmontag Darmstadt

Auf welchen Kanälen ist der #WEMODA unterwegs und wo kann man sich zur Veranstaltung anmelden?

WEMODA: Der Webmontag Darmstadt ist aktuell auf Facebook und Twitter zu finden. Eine Anmeldung gibt es auf www.wemoda.de und für alle, die am 2. November nicht dabei sein können, wird es unter www.wemoda.de/livestream außerdem einen Livestream geben.

Habt Ihr noch Wünsche für den Webmontag?

WEMODA: Natürlich wünschen wir uns vor allem, dass diese erste Veranstaltung Spaß macht, neue Kontakte bringt, gute Gespräche fördert und die Digitalszene in Darmstadt näher zusammenwachsen lässt. Langfristig freuen wir uns immer über Menschen, die Lust haben, Teil des Teams zu werden. Und bei Sponsoren, die eventuell auch an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert sind, sagen wir natürlich auch nicht nein.

Vielen Dank Anna für die sehr interessanten Einblicke
und bis zum 2. November in der Centralstation!
Paul Dylla, #smcffm

Weitere interessante Links:

Webmontag Darmstadt
Centralstation Darmstadt
Webmontag Frankfurt
Webmontag Offenbach
Webmontag Giessen

Advertisements

2 Gedanken zu „Im Gespräch mit den Gründern vom Webmontag Darmstadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s